29.11. - 5. Vorentscheidungsabend

THE HEADQUARTERS
Los ging es vor ca. 100 Besuchern mit der Formation THE HEADQUARTERS aus Landesberg am Lech, die mit einem dreißigminütigen Dauergrinsen und einer erfrischenden Spielfreude auf der Bühne ihre Party feierten. Mit einem abwechslungsreichen Set aus poppigen und rockigen Klängen sorgten sie nicht nur bei ihren zahlreichen Anhängern für Spaß und Unterhaltung.

SKIP THE LIGHT FANTASTIC
Ein besonderer Dank gilt der Augsburger Band, die kurzfristig bei Band des Jahres einsprang. Musikalisch düsten SKIP THE LIGHT FANTASTIC mit sphärischem Funkrock durch das Universum und schossen ständig verfrickelte und psychedelische Pfeile durch die Galaxie. Ein aufregender und schwindelerregender Trip war das, meine Herren!

THE PRESET
Die vier Schrobenhausener waren letztes Jahr bereits am Start. Respekt, denn nur ein Jahr später ist aus einer Schülercombo eine wirklich ernstzunehmende Indie-Pop-Formation englischer Prägung geworden, die sich erstaunlich versiert, homogen und sympathisch präsentierte. Songs mit hohem Wiedererkennungsfaktor und mehrstimmigem Gesang! Top!

BLISSED
BLISSED bezeichnen ihren Sound als Southern Rock, doch schon nach ein paar Nummern wurde klar, dass dieses Etikett der Band nicht wirklich gerecht wird, denn dazu klangen sie zu modern und abwechslungsreich. Vielmehr war es so etwas wie ein Soundmix aus Alternative-Southern-Country-Punk-Billy-Geschrammel und das mit viel Power und viel Druck garniert. Yeah, das hat richtig Spaß gemacht!

Fotos: Christian Menkel

The Head Quarters
Skip the light fantastic
The Preset
Blissed