02.11.2013 - 1. Vorentscheidungsabend

1. Vorentscheidungsabend am 02.11.2013 mit Abysmal, Based On A True Story, AWA (Asi with Attitude), Aeneas

ABYSMAL
Erster Abend bei „Band des Jahres 2014“. Den Wettbewerb eröffneten Abysmal gleich mal mit einem kleiner Hurricane und in der ersten Reihe war kollektives Headbanging angesagt. Aber trotz aller Härte und Bretterriffs legten die Metalarbeiter einen kurzweiligen und abwechslungsreichen Slalom auf den Parcour..

BASED ON A TRUE STORY
Waren letztes Jahr bereits am Start. Die sympathische Truppe aus Schrobenhausen bestätigte den Ruf ihrer Heimatstadt als echte Rockcity. Die fünf Jungs servierten ein dreigängiges Alternative-Rock-Set aus Melodie, Groove und gesunder Härte.

AWA (ASI WITH ATTITUDE)
Danach stand Hip Hop made in Germany auf dem Stundenplan! Die drei Rap-Dozenten sorgten gleich vom ersten Beat an für prima Laune und viel Bewegung beim Publikum. Das Trio Steffen85, Julie B. und Mad Mix verwandelten die Kantine in eine Party-Zone und glänzte mit einer packenden Live-Performance, rasanter Wortakrobatik und einer ansteckenden Spielfreude. Hat definitiv Spaß gemacht!

AENEAS
Last not least betrat die routinierteste und versierteste Formation die Bühnenbretter, die technisch gleich mal ein kleines Feuerwerk abbrannte. Die Band bezeichnet ihren Sound als Epic-Rock, und das trifft den Nagel so ziemlich genau auf die Zwölf! Breitwandgitarre meets orchestrale Keyboards meets Hymnen. Ihr Stadion-Rock passte noch gerade so auf die Kantine-Bühne.

Fotos: Chris Menkel

Abysmal
Based On A True Story
AWA (Asi With Attitude)
Aeneas