Vorentscheidung, 25.01.2013

Der letzte Vorentscheid von Band des Jahres 2013 bot noch einmal alles, was einen Nachwuchswettbewerb auszeichnet: Junge Bühnenstürmer, nervöse Eltern und alte Hasen.

Die Jugend übernahm den Auftakt: EMPHASIS hatten nicht nur viel gute Laune mitgebracht, sondern auch zahlreiche Fans und Familienangehörige. Die lockere Mischung aus Rock, Pop und Funk mit hervorstechendem Gesang brachte der engagierten Truppe viel Applaus.

Auch ANION CARVE haben die magische 18-Jahre-Marke noch nicht überschritten, zeigten sich aber erstaunlich professionell, was nicht nur die eigenen Anhänger überzeugte. Ihren selbsternannten „Alternative-Funk-Pop“ hat die Band mit Sängerin bereits auf Festivals in der Landeshauptstadt präsentiert, eine Erfahrung, die man ihnen anmerkte.

SCARLETT FALL sind im Gegensatz dazu alte Hasen, der vielstimmige Fünfer aus dem Donauwörther Raum spielt seit 2008 zusammen. Mehr Rock geht nicht, zwischen Metal, Hardcore und Punk changierten die Songs mit harten Riffs und eingängigen Refrains.

PLAN B haben 2011 ihr Debütalbum veröffentlicht, das Augsburger Punktrio ist kein Unbekannter mehr in der hiesigen Szene. Deutschpunk der alten Schule war angesagt, mit Leidenschaft und Spaß an der Sache. Mit einem Grinsen im Gesicht verließen Band und Zuhörer den letzten Vorentscheid.

Fotos: Neue Szene - Nina Biberacher

Emphasis
Anion Carve
Scarlett Fall
Plan B